Elementarer Tanz

Die Begeisterung für den Tanz ist entfacht.

Mit Einstieg in die Schule, also ab dem 6. Lebensjahr steht das soziale Miteinander im Vordergrund. Partneraufgaben, so wie Gruppenarbeit gewinnt an Bedeutung und führt vom ich zum wir. Der erste große Schritt zur Gestaltung ist vorbereitet.

Darüber hinaus wächst das eigene Bewegungsrepertoire durch Variieren und Kombinieren. Wahrnehmen, Beobachten und Verbalisieren, was man sieht wird geschult. Aufgaben werden komplexer und das Wissen um Tanz wächst.

Die Begeisterung für den Tanz ist entfacht.

Ab ca. dem 8. Lebensjahr beginnen wir mit kleinen angeleiteten Improvisationsaufgaben, die thematisch festgelegt behutsam zum freien Gestalten führen. Je eingeengter die Aufgabenstellung ist, um so verblüffender sind die Resultate. Und der Mut sich immer wieder in der Begrenzung auszudrücken wächst.

Ein kreativer Weg ist geebnet.

Durch Einsatz unterschiedlichster Musiken, Rhythmen, wird Musik körperlich erlebt und eine rhythmische Sicherheit wächst. Einsätze werden geübt, Pausen gehalten, Tempo halten geschult, zeitliche Variationen kennengelernt.

Die Begeisterung für das eigene Gestalten ist entfacht.

Tanzlehrer: Lisa GüntherFriederike GüntherDiana Richter, Janina Salzmann

1.Dezember 17:30
17:30 — 18:30 (1h)